Die Schönheit einer Frau entsteht aus vielen Komponenten

die-schoenheit-einer-frau
Die Schönheit einer Frau erkennt jeder, sie aber beschreiben oder definieren fällt bereits schwerer. Es gibt zahlreiche Studien darüber, was die Menschen als Schönheit empfinden und es gibt einige erstaunliche Fakten dazu. Die Grundlage für ein Gesicht, dass von den Menschen als schön empfunden wird, ist auch kulturell bedingt und lässt sich sogar mathematisch erfassen. Allerdings bleibt Schönheit auch für jedermann subjektiv und das sorgt dafür, dass viele Menschen Schönheit anders empfinden.

Siehe auch: 

Schönheit im Auge des Betrachters – ntv.de

Schönheit im Auge des Betrachters – neuronation.de

Große Augen und lange Wimpern gelten als attraktiv

grosse-augen-und-lange-wimpern
Wer von Schönheit spricht, spricht damit von der Schönheit der eigenen kulturellen Gruppe, denn Asiaten und Afrikaner haben andere Schönheitsideale. Unsere Schönheitsideale lassen sich allerdings schnell zusammenfassen. Dazu gehören volle Lippen und ein kleines Kinn, eine schmale Nase und hohe Wangenknochen und runde, große Augen mit möglichst langen Wimpern. Dazu kommt, dass die meisten Menschen sich zu Blondinen mehr hingezogen fühlen als zu dunkelhaarigen Frauen, was allerdings eine rein kulturelle Prägung der Menschen ist. Alle diese Gesichtsmerkmale zusammen ergeben das Gesicht einer als schön geltenden Frau für die Augen eines Betrachters. Wer sich jedoch fragt, welches Hauptmerkmal die meiste Aufmerksamkeit auf sich zieht, wird meist die Antwort bekommen: die Augen und lange Wimpern.

Kein anderes Gesichtsmerkmal wird so betont wie die Augen

Jede Frau, die sich zurecht macht, verwendet die meiste Zeit für das Schminken der Augen und der Wimpern und das ist bereits seit Jahrtausenden so. Die Augen gelten als Spiegel der Seele und sollen daher schön und klar und groß aussehen, um die Aufmerksamkeit aller anderen auf uns zu ziehen. Während zum Beispiel die Lippen nur kurz mit einem Lippenstift betont werden, brauchen schöne Augen einen Kajalstift, Lidschatten und Wimperntusche, wobei der Lidschatten in unzähligen Farbvariationen angeboten werden. Ebenso dient die Wimperntusche nur dem Zweck, die Wimpern möglichst voll und lang wirken zu lassen. Es gibt sogar künstliche Wimpern, die die Augen attraktiver machen sollen. Aber jeder Mann und jede Frau wird bestätigen, dass sich der Aufwand lohnt, da die Augen so besonders gut zur Geltung kommen, was wiederum als Schönheit empfunden wird. Eine Theorie besagt, dass sich Männer vor allem zu Frauen hingezogen fühlen, deren Gesichtszüge dem klassischen Kindchenschema entsprechen. Diese Frauen haben weiche und runde Gesichtszüge, was sie eben kindlich und niedlich aussehen lässt. Dadurch wird der Beschützerinstinkt im Mann geweckt. Allerdings haben Forschungen auch gezeigt, dass der individuelle Geschmack der Männer eine ebenso große Rolle bei der Wahl der Partnerin spielt.

 

Gesundheit wirkt anziehend

gesundheit-ist-anziehend

Neben den vielen Gesichtsmerkmalen gibt es aber noch andere Faktoren, die die Attraktivität eines Menschen steigern und ihn unbewusst als außergewöhnliche Schönheit erscheinen lassen. Dazu gehört in unseren Tagen ein gesunder, bräunlicher Hautton, eben die klassische Sommerbräune. Zudem sollte die Haut glatt sein und gesundes, gepflegtes Haar gilt ebenfalls als Schönheitsmerkmal. Diese Merkmale werden von Männern genauso registriert wie die klassischen Merkmale von als schön geltenden Gesichtszügen, denn eine optimale Partnerin soll neben Schönheit auch Gesundheit mitbringen. Während Männer häufig angeben, sie werden bei Frauen meist von schönen Augen angezogen, die lange Wimpern haben, so machen Frauen sich meist mehr Gedanken über die Form ihrer Nase. Sie ist das Körperteil, das sich die meisten Menschen im Gesicht als erstes richten lassen. Sehr viele Menschen empfinden ihre eigene Nase als zu groß und wünschen sich eine kleine, zierliche Nase, was gleichzeitig die Augenpartie betont. Dabei würden oft schon lange Wimpern den gleichen Effekt erzielen, die sich weitaus leichter betonen lassen. Aber hier scheiden sich die Geister, da Schönheit subjektiv ist und immer vom Betrachter abhängt. Trotzdem bleiben die Augen das eigentlich zentrale Gesichtsmerkmal, auf das viele die größte Gewichtung unter allen Gesichtsmerkmalen legen.

Schönheit ist wichtig

Die Bedeutung von Schönheit ist wichtiger als so mancher Philosoph glauben machen will, denn schöne Menschen haben gegenüber den durchschnittlichen Leuten viele Vorteile. Es gibt wissenschaftliche Studien dazu, dass Personen mit einem schönen Gesicht mehr Geld im Job verdienen und schneller befördert werden, wobei sie auch im Alltag oft eine bessere Behandlung erfahren. Daher gilt in unserer Gesellschaft Schönheit als wichtig und um ein attraktives Äußeres zu haben, wird von vielen Menschen viel Geld investiert. Es gibt eine ganze Industrie, die allein von dem Wunsch nach Schönheit lebt und alles mögliche erfindet, um die Schönheit einer Frau zu betonen und hervorzuheben. Das Bild der Schönheit wird vor allem in den Medien propagiert und unterliegt dadurch auch ein wenig dem Zeitgeschmack. So waren eine Zeit lang üppig volle Lippen besonders im Trend und viele Frauen ließen ihre Lippen aufspritzen, um dadurch attraktiver zu wirken. Obgleich sich die Mode schnell wandelt, mal das eine oder andere Gesichtsmerkmal favorisiert, so gibt es doch auch einige Konstanten und dazu gehört das Auge wie auch lange Wimpern. Sie gelten in beinahe allen Kulturkreisen und in allen Jahrhunderten als das Hauptmerkmal von Schönheit. Nicht umsonst wird gesagt, dass die Seele sich im Auge spiegelt.

Siehe auch:

Erfolg im Job -sueddeutsch.de